Ordnerstruktur per CLI unter Windows auslesen

Immer wieder benötigt man die Ordnerstruktur und die darin abgelegten Dateien als einfachen Text. Entweder um die Liste der Inhalte per eMail weiterzuleiten oder sie als einfachen Text abzuspeichern. Windows bietet einem mehrere Möglichkeiten dies zu erreichen.

Tree Tool (cmd)

Aus der MS-Dos / Windows XP Ära kommt tree und man findet es auch auf den neueren Windows Systemen.

  • tree <pfad>
    liefert die Ordner und Unterordner des gewählten Ordners
  • tree /f <pfad>
    liefert neben den Ordnern und Unterordnern auch die Dateien innerhalb der Ordner
  • tree /a <pfad> oder tree /f /a <pfad>
    liefert das Ergebnis mit reinen ASCII Zeichen

Directory Listing CMD tree

Seit Windows Vista gibt es auch die Möglichkeit den Inhalt direkt in die Zwischenablage kopieren zu lassen.

tree <path> | clip

Get-ChildItem (powershell)

Wär auf moderne Art und Weise die Ordnerstruktur textuell darstellen möchte kann sich auch mit PowerShell behelfen. Viel flexibler und mit mehr Darstellungsmöglichkeiten versehen, dass beschreibt auch Microsofts Scripting Guy.

  • Get-ChildItem -Path <path> | tree
    liefert die Ordner und Unterordner des gewählten Ordners
  • Get-ChildItem -Path <path> -File – Recurse
    liefert alle Ordner, Unterordner und Files. Jedoch geht erzeugt hier die Kombination mit tree nicht zum selben Ergebnis wie tree (cli)

Direcotry Listing PowerShell

Die Flexibilität von Get-ChildItem erlaubt auch den Export in CSV, XML und Datenbanken.

Get-ChildItem -Recurse <path> *.xml | Select-Object -Property FullName,name | Export-Csv directory_structure.csv

DIR (cli)

  • dir <path> /S
    liefert alle Ordner, Unterordner und Files. Die Ausgabe ist ähnlich zu Get-ChildItem -Path <path> -File – Recurse
  • dir <path> /S /B
    liefert alle Ordner, Unterordner und Files mit voller Pfadangabe als einfache Liste

Directory Listing CMD DIR